Schlechterer Krankheitsverlauf bei Kindern mit Asthma und Übergewicht

mp Bonn - Übergewichtige leiden stärker unter ihrem Asthmamp Bonn - Übergewichtige leiden stärker unter ihrem Asthma
Antitwitter / pixelio.de
Übergewichtige Kinder mit Asthma müssen häufig in einer Notfallambulanz ärztlich behandelt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der University of California in San Diego. "Offenbar vermittelt das zusätzliche Gewicht, das ja auch das Atmen beschwerlicher macht, das Gefühl, sie bräuchten mehr Medikamente. Außerdem ist schon länger bekannt, dass die Wirkung von Asthmamedikamenten bei Übergewichtigen im Vergleich zu Normalgewichtigen herabgesetzt ist." So erklärt Prof. Harald Morr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lungenstiftung in Hannover, dieses Phänomen.Im Kampf gegen die überschüssigen Pfunde hat sich eine Ernährungsumstellung in Verbindung mit sportlichen Aktivitäten bewährt. Für Asthmatiker ist besonders Ausdauersport wie Joggen, Inline-Skating, Schwimmen, Wandern und Ski-Langlauf geeignet. Der Vorteil liegt darin, dass man bei diesen Sportarten nicht nur viele Kalorien verbrennt, sondern auch die Atemmuskulatur stärkt, die Atemtiefe erhöht und die Atemfrequenz verringert.Beim Training sollten sich Be- und Entlastungsphasen abwechseln und die Entspannungsphase doppelt so lang ausfallen wie die Belastungsphase. Nach dem Training ist eine ausreichende Abkühlphase wichtig, damit die Atmung wieder langsam und schrittweise zur Ruhe kommt. In jedem Fall wird empfohlen, Art und Umfang des Trainings mit dem behandelnden Arzt zu besprechen.