Gesundheit
Inhalte anhand von Suchbegriffen finden:
Suche nach ' Viren'
8 Beiträge gefunden.

Beiträge

Alarmierende Zahlen von Syphilis-Fällen

Sexuell übertragbare Infektionen (STI) sind auf dem Vormarsch. Zwar haben sich in Deutschland – und auch weltweit – weniger Menschen im Jahr 2011 mit dem HI-Virus infiziert als in den Jahren zuvor. Alarmierend sind jedoch die steigenden Zahlen von Syphilis-Fällen und STI allgemein.

HIV-Aids Sexualität Viren Syphilis Sexuell übertragbare Infektionen STI Alarmierender Anstieg von Infektionskrankheiten

Lebensmittelvergiftung – Grundregeln fuer Kinder

mp Köln - Kinder bis vier Jahre sind anfälliger für Lebensmittelvergiftungen.mp Köln - Kinder bis vier Jahre sind anfälliger für Lebensmittelvergiftungen.
AOK-Mediendienst

Durch unsachgemäße und zu warme Lagerung von Lebensmittel können sich Keime schnell vermehren und gesundheitliche Probleme verursachen. Als Lebensmittelvergiftung kennzeichnen sich Übelkeit, Erbrechen, Bauchkrämpfe und Durchfall.

Ernährung Lebensmittelvergiftung Keime Viren Bakterien

Ist Multiple Sklerose mit Antikörpern heilbar?

mp Düsseldorf - Endogene Retroviren verursachen möglicherweise Multiple Sklerose.mp Düsseldorf - Endogene Retroviren verursachen möglicherweise Multiple Sklerose.Aka / pixelio. de

Viren stehen bereits seit einiger Zeit im Verdacht, MS (mit) auszulösen, wobei es keine schlüssigen Beweise dafür gibt. Ziel der Forscher ist es, einen neuen Antikörper auf seine Wirksamkeit zu untersuchen.

MS Forschung Antikörper Viren Multiple Sklerose

HPV-Infektionen ursächlich für Krebs im Kopf- und Halsbereich

mp Mainz - HPV: Auch Kopf und Hals können betroffen sein.mp Mainz - HPV: Auch Kopf und Hals können betroffen sein.Susan Hauke / pixelio.de

Eine Infektion mit dem Humanen Papillomavirus (HPV) kann Gebärmutterhalskrebs auslösen. Dies scheint hinlänglich belegt. Impfungen für junge Mädchen werden daher immer wieder anempfohlen. Nun steht das Virus auch im Verdacht, für Krebserkrankungen im Kopf- und Halsbereich mit verantwortlich zu sein.

Infektionen Krebs Viren Papillomavirus HPV

Erkältungen: gegen Grippe-Viren helfen keine Antibiotika

mp Langenfeld - Lachen stärkt das Immunsystemmp Langenfeld - Lachen stärkt das ImmunsystemDr.Stephan Barth / pixelio.de

Infektionen lassen sich nicht mit Antibiotika behandeln,  Es gilt, den Körper in der kalten Jahreszeit gut mit allem für das Immunsystem wichtigen Mikronährstoffen zu versorgen, vor allem mit Vitamin C und D, sowie den Spurenelementen Zink und  Selen.

Bakterien Viren Ernaehrung Vitamine Spurenelemente Antibiotika

Tödliche Infektion mit RS-Virus im Krankenhaus

mp Heidelberg - Elektronenmikroskopische Aufnahme des Respiratorisches Syncytial-Virus (RSV)mp Heidelberg - Elektronenmikroskopische Aufnahme des Respiratorisches Syncytial-Virus (RSV)
open source

Verbreitet werden die Viren überwiegend über Tröpfcheninfektion, das heisst, sie werden beispielsweise beim einfachen Atmen, Niesen oder Nase putzen freigesetzt. Auch Betroffene, die noch keine Erkältungssymptome zeigen, können die Erreger übertragen. Patienten, Besucher sowie das Klinikpersonal sind mögliche Überträger.

Gesundheit Krankenhaus Viren RSV Erkältung Tröpfcheninfektion Erkältungssymptome Verbreitung im Winter

Impfung gegen Rotaviren erforderlich

mp München - Rotaviren sind gefährlich – daher fordern viele Ärzte eine offizielle Impfempfehlung.mp München - Rotaviren sind gefährlich – daher fordern viele Ärzte eine offizielle Impfempfehlung.CFalk / pixelio.de

In Deutschland müssen etwa 20.000 Kinder jährlich wegen einer Infektion mit Rotaviren ins Krankenhaus. Die Mehrzahl von ihnen verbringt bis zu fünf Tage in Behandlung oder zur Beobachtung im Krankenhaus.

Impfen Viren Rotaviren

Hepatitis B – Patienten oft schlecht informiert

mp Stuttgart – Patienten mit Hepatitis B müssen besser aufgeklärt werden.mp Stuttgart – Patienten mit Hepatitis B müssen besser aufgeklärt werden.Gerd Altmann / pixelio.de

Eine Hepatitis-B-Virus-Infektion ist hochansteckend und kann zu einem tödlichen Leberschaden und Leberkrebs führen. Je höher die Konzentration der Viren im Blut ist, desto höher ist Ansteckungsgefahr und gravierender die Folgen für die Gesundheit. Mit Medikamenten lassen sich hohe Viruskonzentrationen im Körper heutzutage behandeln.

Infektionen Viren Hepatitis-B