Gesundheit
Inhalte anhand von Suchbegriffen finden:
Suche nach ' Infektion'
10 Beiträge gefunden.

Beiträge

Infektion durch Mücken in Indien

Reisende nach Indien sollten sich vor Ort sorgfältig gegen Mückenstiche schützen. Zudem empfiehlt das Centrum für Reisemedizin (CRM), sich im Vorfeld eines Indienaufenthalts von einem Reisemediziner zu möglichen Impfungen und zur angemessenen Malariaprophylaxe beraten zu lassen.

Gesundheit Reisekrankheiten Tipps für Indien Impfungen Infektionen Mücken Dengue-Fieber Chikungunya-Fieber

Ohne Erkältung beim Karneval

mp Köln - An Karneval lassen die Jecken es so richtig krachen. Oft sind sie danach erkältet, doch das muss nicht sein.mp Köln - An Karneval lassen die Jecken es so richtig krachen. Oft sind sie danach erkältet, doch das muss nicht sein.
Alexandra H. / Pixelio.de

Wer sich an einige Verhaltensregeln hält, hat gute Chancen, ohne Erkältung oder Grippe durch die närrische Zeit zu kommen.

Erkältung Infektion Infektionsrisiko

Risiko Chagas-Krankheit bei Lateinamerika-Reisen

Gegen die auf dem südamerikanischen Kontinent weit verbreitete Chagas-Krankheit gibt es keine Impfung.Vor allem Kinder sind gefährdet. Schützen kann man sich nur durch ein Moskitonetz.

Reise Chagas-Krankheit Infektion durch Wanze Lateinamerika Schutz durch Moskitonetz

Flavonoid Ladanein gegen Hepatitis-C-Viren

mp Hannover - Flavonoide kommen in vielfältiger Weise in der Pflanzenwelt vor.mp Hannover - Flavonoide kommen in vielfältiger Weise in der Pflanzenwelt vor.Peter Smola / pixelio.de

Dass pflanzliche Flavonoid Ladanein scheint eine besondere Eigenschaft zu besitzen: Es kann Hepatitis-C-Viren daran hindern, in eine neu eingepflanzte Leber einzudringen. Der Mechanismus, mit dem der pflanzliche Wirkstoff dies bewerkstelligt, ist aber noch ungeklärt.

Viren Infektionen Hepatitis-C Ladanein Flavonoide

Vorsicht vor Reisekrankheiten

reisekrankheiten

Im Herbst beginnt wieder die Zeit für Fernreisen. Exotische Städte, abenteuerliche Rundreisen oder einfach nur Strandurlaub unter Palmen – immer mehr Deutsche leisten sich diesen Luxus. Leider lauern in fernen Ländern aber auch Reisekrankheiten, die von einfachem Durchfall bis zur schweren ...

Durchfall Reisekrankheit Ciguatera Hepatitis Fernreise Infektion

Alarmierende Zahlen von Syphilis-Fällen

Sexuell übertragbare Infektionen (STI) sind auf dem Vormarsch. Zwar haben sich in Deutschland – und auch weltweit – weniger Menschen im Jahr 2011 mit dem HI-Virus infiziert als in den Jahren zuvor. Alarmierend sind jedoch die steigenden Zahlen von Syphilis-Fällen und STI allgemein.

HIV-Aids Sexualität Viren Syphilis Sexuell übertragbare Infektionen STI Alarmierender Anstieg von Infektionskrankheiten

HIV- und Hepatitisgefahr im Ausland durch fehlende Hygienevorschriften

mp München - Gefährlich: Tätowierungen und Piercings nicht im Ausland machen.mp München - Gefährlich: Tätowierungen und Piercings nicht im Ausland machen.Alexander Hauk / bayern-nachrichten.de / pixelio.de

Infektionsrisiko im Ausland durch Tätowierungen, Piercing, Akupunktur, Schönheitsoperationen oder bei Rasuren mit wiederverwendeten Rasierklingen. Selbst bei der Maniküre oder Pediküre mit möglicherweise verunreinigten Instrumenten kann man sich infizieren.

Infektionen Infektionsrisiko im Ausland Tätowierungen im Ausland AIDS Hepatitis C Fehlende Hygiene-Vorschriften im Ausland

Darmspülungen als Wellness-Anwendung hochriskant

Darmspülungen werden immer häufiger als Wellness-Anwendung zur Entgiftung, Entschlackung und für einen flacheren Bauch angeboten. Jetzt schlagen Internisten Alarm.

Darmspülungen als Wellness-Anwendung Infektionsgefahr bei Darmspülungen

Händewaschen und vom Gesicht fernhalten

mp Berlin/Mannheim - Es ist nicht damit getan, die Hände kurz unters Wasser zu halten. Händewaschen muss gründlich sein, nur dann schützt es vor Infektionen.mp Berlin/Mannheim - Es ist nicht damit getan, die Hände kurz unters Wasser zu halten. Händewaschen muss gründlich sein, nur dann schützt es vor Infektionen.Uta Herbert / pixelio.de

Wenn man einen sicheren Schutz vor Infektionsgefahren erreichen will, ist es nicht damit getan, die Finger nur kurz unter laufendes Wasser zu halten“, erklärt die Mannheimer Lebensmittelwissenschaftlerin und Hygiene-Expertin Maria Revermann. „Die Hände sollten 30 Sekunden lang und mit ausreichend Seife gewaschen werden, ohne dabei die Handoberflächen, die Zwischenräume der Finger und die Fingerspitzen zu vergessen.

Viren Infektionskrankheiten Keime Hygiene

Bahnbrechende Ergebnisse bei Infektionskrankheiten

Synthetisch hergestellte humane Milchzucker reduzieren das Infektionsrisiko mit gefährlichen Krankheitserregern. Humane Milch-Oligosaccharide, in der Muttermilch vorhandene Zucker, stellen einen wichtigen Schutz des Säuglings vor

Milchzucker Infektion