Gesundheit

Oxalsäure

Oxalsäure, auch als Kleesäure bezeichnet, ist ein natürlicher Inhaltsstoff von Lebensmitteln.

 

Bei einer krankhaft erhöhten Oxalsäure-Aufnahme bzw. einer krankhaft erhöhten Oxalsäure-Ausscheidung im Urin und beispielsweise der Gefahr einer Bildung von Oxalat-Nierensteinen, kann es erforderlich werden, eine Oxalsäure-arme Ernährung einzuhalten bzw. im Umkehrschluss oxalatreiche Lebensmittel konsequent zu meiden.

 

Oxalsäure-reiche Nahrung hemmt die Aufnahme von Eisen und Calcium aus der Nahrung.

Als besonders reich an Oxalsäure gelten: Spinat, Rote Beete, Tomaten, Mangold, Rhabarber, Schokolade und Kakao.

 

Wenn Sie den genauen Oxalsäuregehalt einzelner Lebensmittel wissen wollen:

Oxalsäure in mg/100 g

Gemüse

Mangold

690

 

Rhabarber

230-500

 

Spinat

460

 

Rote Rübe

335

 

Petersilie

190

 

Sellerie

35

 

Karotten

33

 

Grüne Bohnen

30

 

Endivien

27

 

Gurken

25

 

Grünkohl

13

Obst

Brombeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren

15-19

 

Johannisbeeren, Himbeeren

15-19

Sonstiges

Kakao (schwach entölt)

450

 

Quelle: Documenta Geigy, Wissenschaftliche Tabellen



Literaturquellen



Letzte Aktualisierung: 03.03.2004

© Copyright 2013. Alle Rechte bei martens - medizinisch-pharmazeutische software gmbh.

Sämtliche Inhalte wurden vom Redaktionsteam Dr. Martens erstellt, das aus Fachautoren wie zum Beispiel ausgebildeten und anerkannten Apothekern und Ärzten besteht. Die Informationen ersetzen trotzdem weder die Therapie noch den Rat Ihres Arztes oder Apothekers und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnosestellung oder Selbstbehandlung verwendet werden. Beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unseren Haftungsausschluss.

watchmi