Zahn-Implantatsysteme

ZahnimplantatFoto: HXC-hu

Jeder möchte schöne, gerade und weiße Zähne haben. Von Natur aus ist aber leider nicht jeder mit perfekten Zähnen ausgestattet. Aus verschiedenen Gründen kann es zum Verlust der Zähne kommen. Um diesen auszugleichen, ist ein entsprechender Zahnersatz notwendig. Eine sehr ästhetische und zugleich funktionell hervorragende Lösung bieten Implantatsysteme.

 

Individuell gestaltet


Implantate sind die optimale Alternative, wenn es darum geht, einen oder mehrere fehlende Zähne zu ersetzen. Auch wenn es dem gesamten Kiefer an Zähnen fehlt, sind sie eine perfekte Alternative. Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kiefer eingesetzt wird.

Die Vorteile: Die Nachbarzähne müssen nicht beschliffen werden, außerdem kann an einem Implantat bzw. am aufgesetzten Zahn keine Karies entstehen. Durch seine Formgebung und Beschaffenheit verwächst das Implantat eng mit der Knochenstruktur. Das ermöglicht einen nahezu gleichen Einsatz wie bei einem natürlichen Zahn. Implantate verhindern den weiteren Abbau von Kiefersubstanz und auf ihnen lassen sich die unterschiedlichsten Arten von Zahnersatz befestigten – von Kronen über Brücken bis hin zu Teil- oder Vollprothesen. Möglich sind einteilige oder zweiteilige Implantatsysteme. Letztere werden häufiger eingesetzt. Für alle Implantatsysteme gibt es eine Vielzahl zahntechnischer Gestaltungsoptionen für die Herstellung von perfekt sitzendem und individuellem Zahnersatz. Für die Versorgung auf Basis von Implantaten kann jede gewünschte zahntechnische Umsetzung erfolgen. Das Ergebnis: perfekter, festsitzender und ästhetischer Zahnersatz.

 

Quellenangabe: Presseportal für kostenlose Pressemitteilungen