Website für Demenzkranke und ihre Angehörigen

Demenz ist eine Erkrankung des Alters. Die meisten Betroffenen haben das 80. Lebensjahr bereits vollendet. Die Erkrankten leiden unter einem langsam fortschreitenden Verlust ihrer geistigen Fähigkeiten. Meist kommt bei den Betroffenen auch noch eine Änderung ihres Verhaltens und ihrer Persönlichkeit hinzu. Bei fortgeschrittener Krankheit erkennen Demenz-Kranke selbst ihre Angehörigen oft nicht mehr, sie können depressiv oder gar aggressiv werden. Eine Situation, die betroffenen Angehörigen besonders belastet und nicht selten überfordert. Sie müssen die pflegerischen Aufgaben häufig selber leisten beziehungsweise die Pflege organisieren. Experten sind sich darin einig, dass die Betreuung eines Demenz-Patienten ohne fremde Unterstützung kaum zu leisten ist. Erste Hilfe bietet jetzt das Internet mit www.demenz.hexal.de. Hier finden Angehörige Adressen, bei denen sie Hilfen erhalten können. Zudem gibt es Tipps und Empfehlungen für den Umgang mit den Kranken und wie man die Umgebung der Patenten optimal gestalten kann.