Was macht guten Kaffee aus

mp Bonn - Kaffeegenussmp Bonn - Kaffeegenuss
Grey59 / pixelio.de
Kaffee ist der Deutschen liebstes Getränk. Mit 150 Litern Pro-Kopf-Verbrauch im Jahr steht Kaffee noch vor Bier mit 109 Litern und Mineralwasser mit 130 Litern an erster Stelle der Beliebtheitsskala. Verantwortlich für den Geschmack einer guten Tasse Kaffee sind unterschiedliche Faktoren. Zunächst spielen natürlich Sorte und Qualität des Rohkaffees sowie das Röstverfahren eine ausschlaggebende Rolle. Darüber hinaus kann aber auch der Konsument selbst eine Menge beeinflussen.Kaffee sollte licht- und luftdicht bei einer Temperatur von 8 bis 15 Grad Celsius gelagert werden. Für Espresso empfiehlt sich ein feinerer, für Filterkaffee ein groberer Mahlgrad. Die Dosierung ist abhängig von der Sorte und den persönlichen Vorlieben. Arabica ist eine kräftigere und ergiebigere, Robusta eine mildere Sorte. Gemeinsam machen sie 99 Prozent der Weltproduktion aus. Für eine Tasse gilt ein Richtwert von etwa sieben Gramm Kaffeemehl auf 125 Milliliter Wasser. Von besonderer Bedeutung ist die Qualität des Wassers. Optimal ist eher weiches Wasser mit einer Brühtemperatur von 96 Grad Celsius. Diese Temperatur erreicht man aber nur mit wenigen speziellen Kaffeemaschinen oder im Handbrühverfahren.