Unbeschwert fliegen mit Babybauch

mp Düsseldorf – Flugreisen sind auch für Schwangere nicht tabu.mp Düsseldorf – Flugreisen sind auch für Schwangere nicht tabu.
Rainer Sturm / pixelio.de
Fluggesellschaften nehmen werdende Mütter meist bis zur 36. Schwangerschaftswoche im Flieger mit. Auch Fehlgeburten stehen nicht im Zusammenhang mit Flugreisen. Eine Gefahr, die sich jedoch schon in der frühen Schwangerschaft einstellt, ist aber das erhöhte Thromboserisiko. Schwangeren, die mit dem Flugzeug reisen wollen, wird deshalb empfohlen, während des Fluges Kompressionsstrümpfe zu tragen. Bei längeren Flügen von mehr als vier bis sechs Stunden Flugdauer, kann der Arzt auch eine Thrombose-Spritze verordnen. In jedem Fall empfiehlt es sich, Rücksprache mit dem behandelnden Mediziner zu halten. So kann schon im Vorfeld möglichen Komplikationen vorgebeugt werden.