Sport unterstützt Krebstherapie

mp München - Sport - unschlagbar in der Krebstherapiemp München - Sport - unschlagbar in der Krebstherapie
berlin-pics / pixelio.de
Sport unterstützt die Krebstherapie nachweislich, sowohl vorbeugend als auch heilend. Körperliche Bewegung stärkt nicht nur das Herz-Kreislauf-System und den Bewegungsapparat. Sie wirkt auch positiv auf die Seele und verbessert dadurch das Immunsystem. Das führt dazu, dass das Risiko für Tumorerkrankungen um 20 bis 50 Prozent gesenkt werden kann.Aber Sport wirkt auch heilend. Große Studien haben gezeigt, dass Patienten, die nach der Erkrankung körperlich aktiv sind, eine bis zu 47 Prozent bessere Heilungsprognose aufweisen. Zudem ist die Bewegung weitgehend frei von Nebenwirkungen und kostenlos zu haben. Vorteile, die kein anderes Medikament bietet. Darüber sind sich auch Sportmediziner Prof. Martin Halle und Chirurg Prof. Michael Schoenberg aus München einig: "Unser Ziel ist es, die Patienten aus dem 'Bermudadreieck' Fernseher, Couch und Depression herauszulocken und ihnen durch Bewegungsprogramme die Möglichkeit zu geben, aktiv gegen ihre schwere Erkrankung zu kämpfen."