Schwimmen gegen Bluthochdruck

mp Kirchheim - Dreimal wöchentlich 45 Minuten Schwimmen, senkt nachweislich erhöhten Blutdruck.mp Kirchheim - Dreimal wöchentlich 45 Minuten Schwimmen, senkt nachweislich erhöhten Blutdruck.
Rainer Sturm / pixelio.de

Wer einen erhöhten Blutdruck hat, kann ihn durch regelmäßiges Ausdauertraining nach kurzer Zeit wieder auf Normalwerte senken. Besonders geeignet dafür scheint Schwimmen zu sein. Wer also ansonsten gesund ist, muss nicht gleich zu Blutdruck senkenden Medikamenten greifen. Die bessere Alternative ist Schwimmen. Vor allem für ältere, übergewichtige und untrainierte Betroffene sei das der richtige Sport, erklärt der Kirchheimer Kardiologe Dr. Norbert Smetak. „Schwimmen im richtig temperierten Wasser ist gut geeignet, da dies ein Gelenk schonender Sport ist, der zu keiner Überhitzung führt“, so der Experte. Er verweist auf eine US-Studie, die belegt, dass der Blutdruck durch regelmäßiges Schwimmen messbar sinken kann. Nach nur zwölf Wochen, so konnten Forscher aus Texas nachweisen, führte drei- bis viermaliges Schwimmen pro Woche über jeweils 40 bis 45 Minuten zu einer Senkung des arteriellen Blutdruckes um rund 10 mmHg. Auch die Funktion der Blutgefäße verbesserte sich bei den Patienten deutlich, da Schwimmen die Elastizität der Gefäße fördert. Besonders wichtig ist es dabei, mit der richtigen Pulsfrequenz zu trainieren. „Den persönlichen, idealen Trainingspuls sollte man sich vom Arzt oder Trainer berechnen lassen und ihn dann beim Trainieren mit einer Pulsuhr überwachen“, empfiehlt Smetak.