Schwangerschaft: Fehlbildungen sind abhängig vom Blutzuckerwert

mp Newcastle - An Diabetes erkrankte Frauen müssen besonders zum Zeitpunkt der Empfängnis auf ihre Blutzuckerwerte achten.mp Newcastle - An Diabetes erkrankte Frauen müssen besonders zum Zeitpunkt der Empfängnis auf ihre Blutzuckerwerte achten.Cornelia Menichelli / pixelio.de

Von 13 Schwangeren mit dem Diabetes Typ 1 oder 2 bringt eine ein Kind mit schweren Fehlbildungen zur Welt. Dies hat eine aktuelle Studie der Universität Newcastle als Ergebnis gebracht. Das Risiko lässt sich jedoch erheblich senken, wenn die werdende Mutter strikt auf die Einhaltung ihres optimalen Blutzuckerwerts achtet; und zwar zum Zeitpunkt der Empfängnis. Diese Tatsache sollten Frauen mit Diabetes bei der Planung einer Schwangerschaft unbedingt berücksichtigen.„Das Risiko von Fehlbildungen kann reduziert werden, wenn die Frau besonders auf einen optimalen Blutzuckerwert achtet, bevor sie schwanger wird. Alles was sie tut, um einen hohen Blutzuckerspiegel zu senken, erhöht die Chance auf ein völlig gesundes Baby“, erklärt Ruth Bell, die Leiterin der Studie, die die Daten von über 400.000 Schwangeren über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren in England auswertet hat.