Gesundheit

Ohne Erkältung beim Karneval

mp Köln - An Karneval lassen die Jecken es so richtig krachen. Oft sind sie danach erkältet, doch das muss nicht sein.mp Köln - An Karneval lassen die Jecken es so richtig krachen. Oft sind sie danach erkältet, doch das muss nicht sein.
Alexandra H. / Pixelio.de

Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür und draußen ist es eiskalt. Eine Erkältung scheint vorprogrammiert. Gerade in den Karnevals-Hochburgen Rheinland, Hessen und Süddeutschland steigen, wie jedes Jahr, an diesen Tagen die Krankmeldungen. Doch wer sich an einige Verhaltensregeln hält, hat gute Chancen, ohne Erkältung oder Grippe durch die närrische Zeit zu kommen. „Wichtig ist, die klassischen Hygieneregeln zu beherzigen“, empfiehlt Dr. Ulrike Roth, Gesundheitsexpertin vom TÜV Rheinland. So hilft regelmäßiges Händewaschen und Niesen in die Armbeuge Ansteckungen zu umgehen. Gemeinsames Trinken aus einem Glas oder Essen mit demselben Besteck ist ebenfalls tabu. Und so schwer es auch fällt, wer nicht bei jedem innigen Schunkeln und Bützen (Karnevalsküsschen geben) mitmacht, senkt sein Ansteckungsrisiko zusätzlich. „Das erhöhte Infektionsrisiko hängt auch damit zusammen, dass viele Karnevalisten nicht auf warme Kleidung achten", erklärt Roth weiter. Luftige Kostüme in Kombination mit viel Alkohol und niedrigen Außentemperaturen schwächen den Organismus und der Körper kühlt schnell aus. Die Folge: Die Schleimhäute im Nasen-Rachen-Raum werden schlechter durchblutet. Krankheitserreger, die in die oberen Atemwege eindringen, haben dann leichtes Spiel. Wenig Schlaf, Zigarettenrauch und ungesunde Ernährung tun ein Übriges. Das Resultat sind oft grippale Infekte, die die Betroffenen für eine Woche oder länger außer Gefecht setzen können.Wer sich aber im Vorfeld ausgewogen und vitaminreich ernährt, hat gute Aussichten, den gesundheitlichen Herausforderungen des bunten Treibens zu trotzen. Überfordern sollten die Karnevalisten ihren Körper keinesfalls. „Wer zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch den einen oder anderen Ruhetag einlegt, gibt dem Körper die Chance, sich zu erholen“, sagt Dr. Ulrike Roth. Einer gesunden und lustigen fünften Jahreszeit steht dann nichts mehr im Weg.