Jod unentbehrlich und lebensnotwendig

mp Berlin - Wer eine Fischallergie hat, läuft Gefahr, einen Mangel an Jod zu haben.mp Berlin - Wer eine Fischallergie hat, läuft Gefahr, einen Mangel an Jod zu haben.Petra Bork / pixelio.de

Jod ist unentbehrlich für den Aufbau von Schilddrüsenhormonen und muss lebensnotwendig mit der Nahrung aufgenommen werden. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) weist jetzt darauf hin, dass Vegetarier, Veganer und Personen, bei denen eine spezielle Diät notwendig ist, auf eine ausreichende Jodversorgung achten müssen. Beim Verzicht auf Fleisch, Fisch, Milch oder Eiern besteht ein erhöhtes Risiko für eine Unterversorgung mit Jod. Dazu zählen auch Menschen, die aufgrund einer Kuhmilch- oder Fischallergie oder einer Milchzuckerunverträglichkeit Fisch oder Milchprodukte meiden müssen.Auch Schwangere und Stillende haben aufgrund ihrer besonderen Stoffwechselsituation einen erhöhten Bedarf an Jod. Sie sollten nach Rücksprache mit dem Frauenarzt zusätzlich zur Nahrung Jod in Tablettenform einnehmen.