Halsschmerzen können gefährlich werden

mp Neumünster - Bei Halsschmerzen sollte man viel Tee trinkenmp Neumünster - Bei Halsschmerzen sollte man viel Tee trinkenMartin Jakubowski / pixelio.de

Fast jeder kennt Halsschmerzen, und ist gelegentlich davon betroffen. Gerade in der kalten Jahreszeit treten sie gehäuft auf. Doch meist kann man sie gut mit Hausmitteln behandeln. Dazu zählt das Gurgeln mit Salbei- oder Kamillentee, viel trinken, am besten Salbeitee oder Wasser, und den Hals warm halten. Durch die Wärme wird die Durchblutung der Mund- und Rachenschleimhaut angeregt und somit der Heilungsprozess gefördert. Zur Regeneration des Abwehrsystems trägt auch viel Ruhe bei, deshalb sollte auf Sport verzichtet werden. „Lindern diese Hausmittel nicht die Beschwerden oder halten die Schmerzen länger als drei, vier Tage an, bzw. verschlimmern sie sich sogar noch, sollte aber ein HNO-Arzt aufgesucht werden. Handelt es sich beispielsweise um eine Streptokokken-Infektion, muss diese antibiotisch behandelt werden, damit die Bakterien sich nicht im Körper ausbreiten und zu einer Herzmuskelentzündung führen können“, erklärt Dr. Wolfgang Hornberger vom Deutschen Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte.