Fettreiche Ernährung schnell in Arterien erkennbar

mp Charlottesville - Die Dehnbarkeit kleiner Arterien reduziert sich bereits nach sechswöchiger fettreicher Ernährung drastisch.mp Charlottesville - Die Dehnbarkeit kleiner Arterien reduziert sich bereits nach sechswöchiger fettreicher Ernährung drastisch.Rita Thielen / pixelio.de

Eine Ernährung mit hohem Fettanteil führt früher zu Schäden an den Blutgefäßen als bislang angenommen. Davon sind vor allem die kleinen Arterien betroffen. Bereits nach sechs Wochen stellten Forscher der University of Virginia School of Medicine in Charlottesville im Mausversuch strukturelle und mechanische Veränderungen der Arterien fest. Eine Mausgruppe bekam sechs Wochen lang Nahrung mit hohem Fettanteil, die Kontrollgruppe wurde normal gefüttert. Das Ergebnis: Die Dehnbarkeit der kleinen Arterien reduzierte sich drastisch bei den Mäusen mit der hochfettigen Nahrung, wohingegen die großen Arterien unverändert blieben. Die Forscher fanden auch heraus, dass sich in den Wänden der kleineren Arterien Kollagen bildete. „Diese Ergebnisse weisen darauf hin, dass sich die strukturellen Eigenschaften der kleinen und großen Arterien im frühen Stadium der Fettleibigkeit verändern, wobei eine Abnahme der Dehnbarkeit der Arterien nur bei kleinen Blutgefäßen beobachtet werden kann. Dies bedeutet, dass die kleinen Blutgefäße früher als die großen Arterien betroffen sind, was bei der Entwicklung von Bluthochdruck in Verbindung mit einer langfristig kalorienreichen Ernährung eine Rolle spielen könnte“, so die Schlussfolgerung der Forscher.