Erkältung, Heiserkeit, Stimme weg

mp Düsseldorf - Kehlkopfkrebs kann Heiserkeit verursachenmp Düsseldorf - Kehlkopfkrebs kann Heiserkeit verursachenBeßler / Havlena / pixelio.de

Wenn die Stimme versagt, können harmlose, aber auch sehr ernste Erkrankungen die Ursache sein. In der Erkältungszeit tritt Heiserkeit oft als Begleiterscheinung von grippalen Infekten auf. Ist die Grunderkrankung überstanden, kommt meist auch die Stimme zurück. Ebenso kann sich bei zu starker Beanspruchung der Stimme Heiserkeit einstellen. Hiervon sind meist Menschen betroffen, die aus beruflichen Gründen viel reden müssen wie zum Beispiel Lehrer, Schauspieler oder Pfarrer. Und sogar psychische Ursachen wie Angst, Aufregung und Depressionen können Heiserkeit hervorrufen. "Betroffene sollten nicht rauchen oder Alkoholkonzentriertes trinken, scharf gewürzte Speisen meiden, auf stark gekühlte als auch erhitzte Getränke verzichten, nicht zu heiß essen und die Stimme schonen", empfiehlt Prof. Dr. med. Joseph Sopko aus Basel. Heiserkeit kann aber auch auf ernstzunehmende Krankheiten hinweisen. So geht eine Entzündung des Kehlkopfes oft mit Stimmverlust einher. Ebenso kann Kehlkopfkrebs Heiserkeit verursachen. Etwa 3 000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an Kehlkopfkrebs. Wird er frühzeitig erkannt, ist er gut heilbar. Bei langanhaltender Heiserkeit über mehr als drei Wochen sollte also dringend ein Arzt aufgesucht werden.