Diagnose: unheilbare Krankheit

mp Göttingen - Unheilbar Kranke wollen ihr Leben selbstbestimmt vollenden.mp Göttingen - Unheilbar Kranke wollen ihr Leben selbstbestimmt vollenden.
Paul-Georg Meister / pixelio.de

Wissenschaftliche Daten belegen den Nutzen einer frühen Einbeziehung palliativ-medizinischer Fachkräfte und Maßnahmen bei der Diagnose einer nicht heilbaren Erkrankung. So zeigte eine Studie aus den USA eine Verbesserung der Lebensqualität bei Patienten mit neu diagnostiziertem Lungenkrebs, wenn in die Behandlung zeitnah ein Palliativ-Team hinzugezogen wurde. Insbesondere depressive Symptome waren bei diesen Patienten seltener zu beobachten. Zur Palliativmedizin gehört eine gezielte Schmerztherapie, die Behandlungen von Appetitlosigkeit oder Müdigkeit und eine umfassende psychologische Betreuung einschließt. Sie sollte daher verstärkt in eine allgemeine ambulante Versorgung integriert werden, fordert Professor Friedemann Nauck, Direktor der Abteilung Palliativmedizin der Uniklinik Göttingen.„Um den komplexen Anforderungen der Behandlung und Begleitung dieser Patienten gerecht zu werden, muss die Versorgung durch ein multiprofessionelles Team erfolgen, das sich bedarfsorientiert aus Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten, Sozialarbeitern, Seelsorgern und Psychologen zusammensetzt.Wesentlich ist hierbei eine offene und einfühlsame Kommunikation mit Patienten und Angehörigen,“ erklärt Nauck die Notwendigkeiten.