Bluthochdruck häufiger Gesprächsstoff

mp Hannover - Frauen reden über ihre Krankheiten. Die über 50-Jährigen am häufigsten über Bluthochdruck.mp Hannover - Frauen reden über ihre Krankheiten. Die über 50-Jährigen am häufigsten über Bluthochdruck.S.G.S. / pixelio.de

Wenn über Krankheiten gesprochen wird, dann in erster Linie über den zu hohen Blutdruck. Das gaben in einer Umfrage des Emnid-Instituts 511 über 50-jährige Männer und Frauen an. Bluthochdruck liegt mit 52 Prozent auf Platz 1, gefolgt von Hörschädigungen mit 29 Prozent.Generell zeigte die vom Hörimplantate-Hersteller Cochlear in Auftrag gegebene Umfrage, dass die weiblichen und männlichen Befragten unterschiedlichen Redebedarf haben. 35 Prozent der Frauen gaben an, über schlechtes Hören mit Freunden und Bekannten zu sprechen - von den Männern waren es nur 22 Prozent. Mit steigendem Alter werden die Themen, die um Bluthochdruck oder Hörschädigungen kreisen, immer wichtiger. Denn mit zunehmender Betroffenheit wird auch häufiger darüber geredet: Über Bluthochdruck spricht in der Altersgruppe der 50 bis 59-Jährigen jeder Zweite. Bei den über 80-Jährigen sind es sogar 60 Prozent, die das Thema beschäftigt.